Termin: 17.08.2021

Online-Fortbildung: Expertenstandards

An zwei Veranstaltungstagen (17. und 18. August) werden die rechtlichen Grundlagen und die Implementierung von Expertenstandards sowie insgesamt vier Standards vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Fortbildung, die auf zwei Vormittage verteilt wird.

09:00 Uhr - 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 10.08.2021
50,00 Euro für Mitglieder, 90,00 Euro für Nichtmitglieder
Zielgruppe:
Mitarbeitende in Pflegeeinrichtungen
Beschreibung/Programm

Die nationalen Expertenstandards sind nach wie vor ein wichtiges Thema für Pflegefachkräfte. Expertenstandards sichern und entwickeln die Qualität in der Pflege und haben somit eine große Relevanz in der täglichen Arbeit. Im Seminar wird die Bedeutung der Expertenstandards näher erläutert sowie einen Überblick über alte und neue Inhalte im Hinblick auf die praktische Umsetzung in Ihrer Einrichtung gegen.

17. August 2021; 9:00 - 13:00 Uhr
Grundlagen Expertenstandards

  • Entwicklung durch das Deutsche Netzwerk für Qualitätssicherung in der Pflege
  • Rechtliche Verankerung
  • Notwendigkeit der Expertenstandards
  • Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege (Aktualisierung 2020)
  • Expertenstandard „Schmerzmanagement in der Pflege“ (Aktualisierung 2020)

18. August 2021; 9:00 - 13:00 Uhr
Implementierung von Expertenstandards

  • Systematische Vorgehensweise
  • Evaluation von Expertenstandards
  • NEU: Expertenstandard „Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit“ (Neu 2021)
  • Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ (2019)

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Ausschreibung, die Sie hier als PDF finden.

Referent/in

Claudia Schatz
Bildungsreferentin der Bayerischen Pflegeakademie

Anmeldung

Seminaranmeldung
Rechnungsadresse
(nur falls abweichend von oben)
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des PARITÄTISCHEN MV für Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Grundlage für alle kostenpflichtigen Veranstaltungen des Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern. Soweit bei einer Veranstaltung von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen getroffen werden, haben diese Vorrang.

1. Anmeldung/Vertragsschluss

Die Anmeldung erfolgt elektronisch über das auf der Homepage (www.paritaet-mv.de) zur Verfügung gestellte Anmeldeformular. Die Anmeldung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Der Vertrag kommt mit Zugang der Anmeldebestätigung durch den Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern zustande.

Die verbindliche Anmeldebestätigung durch den Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern erfolgt in der Regel zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

2. Zahlungsbedingungen

Der Teilnehmerbeitrag wird entsprechend der Veranstaltung festgelegt. Der Teilnehmende hat das vertraglich vereinbarte Entgelt für die Veranstaltung gemäß Rechnungslegung durch den Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern mit Angabe der vollständigen Rechnungsnummer zu begleichen.

3. Rücktritt/Nichtteilnahme

Bei einem Rücktritt nach Erhalt der Anmeldebestätigung bzw. bei Nichtteilnahme an der Veranstaltung ist der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern berechtigt, 80 % des Teilnahmebeitrages als Kostenpauschale in Rechnung zu stellen. Diese Regelung gilt nicht, wenn ein Ersatzteilnehmender benannt wird.

4. Absage/Änderungen von Veranstaltungen

Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern behält sich das Recht vor, geplante Veranstaltungen abzusagen, terminlich zu verschieben oder an einem anderen Ort als geplant stattfinden zu lassen. Die Teilnehmenden werden hierüber unter den in der Anmeldung genannten Kontaktdaten benachrichtigt.

Fallen angekündigte Referent*innen aus, werden soweit möglich Ersatzreferent*innen gestellt.

Bei Ausfall einer Veranstaltung werden die gezahlten Teilnehmerbeiträge nach Ziffer 3 zurück erstattet; weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

Wenn Teilnehmende ihre Teilnahme auf Grund einer Verschiebung der Veranstaltung durch den Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern absagen müssen, hat der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern keine Zahlungsansprüche nach Ziffer 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

5. Reisekosten

Für Teilnehmende an den Veranstaltungen werden keine Reisekosten erstattet.

6. Datenschutz

Die von den Teilnehmenden bei der Anmeldung angegebenen Daten werden – soweit keine anderweitige Einwilligung vorliegt -  ausschließlich zum Zwecke der Veranstaltungsabwicklung, bei kostenpflichtigen Veranstaltungen darüber hinaus zum Zwecke der Rechnungslegung gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

7. Informationen zur Verbraucherstreitbeilegung nach § 36 VSBG

Der Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern wird nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teilnehmen und ist hierzu auch nicht verpflichtet

Mit der Anmeldung werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Bitte beachten Sie, dass auf der Veranstaltung fotografiert werden kann. Fotos, auf denen Sie ggf.  zu erkennen sind, werden möglicherweise zur Berichterstattung über die Veranstaltung in unserem Jahresbericht und / oder auf unser Internetseite verwendet.