Aktion Mensch - Das WIR gewinnt

Die Aktion Mensch setzt sich für Inklusion ein. Menschen mit und ohne Behinderung sollen in allen Bereichen des Lebens ganz selbstverständlich zusammenleben. Auf der Internetseite der Aktion Mensch können Sie das gesamte Angebot der Förderprogramme kennen lernen – bei Wahl eines Lebensbereiches finden Sie einen schnellen Überblick über die hier verfügbaren Programme.

Aktion Mensch unterstützt kleine, mittlere und große Projekte aus allen Lebensbereichen, die sich für Inklusion einsetzen. Dafür wird Ihnen eine Vielzahl an Förderprogrammen mit unterschiedlichen Konditionen angeboten. Diese variieren in der möglichen Fördersumme, der Laufzeit, der Zweckbindung, sowie der Höhe der einzusetzenden Eigenmittel, also der Geldsumme, die sie vor Projektstart eigenständig aufbringen müssen. Wenn Sie unsicher sind, welches Förderprogramm am besten zu Ihrer Idee passt, hilft Ihnen der Förderfinder.

Die Struktur der Aktion Mensch-Förderung

Die Förderung der Aktion Mensch basiert auf fünf Bereichen, die jeden Aspekt des Lebens umfassen: Arbeit, Freizeit, Bildung und Persönlichkeitsstärkung, Wohnen oder Barrierefreiheit und Mobilität. Durch die Wahl eines Lebensbereiches gewinnen Sie einen raschen und übersichtlichen Einblick in die darin enthaltenen Förderprogramme. Zusätzlich bietet die Aktion Mensch zwei weitere Förderprogramme an: Inklusion einfach machen und die Unterstützung des Ausbaus von Basisstrukturen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa.

Der PARITÄTISCHE Mecklenburg-Vorpommern berät seine Mitgliedsorganisationen über die Förderprogramme der Aktion Mensch hinsichtlich formaler und inhaltlicher Anforderungen und leitet die Anträge über den Gesamtverband an die Geschäftsstelle der Aktion Mensch weiter.


Lebensbereiche

Wohnen

Alle Menschen sollen selbstbestimmt und möglichst selbstständig wohnen können. Das heißt auch, dass jeder seinen Wohnort frei wählt und selbst entscheidet, mit wem er zusammenlebt. Deswegen fördert Aktion Mensch sowohl barrierefreie Wohnangebote und Dienste, die selbstständiges Wohnen für Menschen mit Behinderung ermöglichen, als auch inklusive Wohngemeinschaften und Angebote für zeitlich begrenztes Wohnen in Notsituationen.

Im Bereich Wohnen bietet die Aktion Mensch fünf Förderprogramme an. Die Programme sind individuell auf die unterschiedlichen Zielvorhaben Ihrer Projektidee abgestimmt und bieten verschiedene Förderangebote mit unterschiedlichen Konditionen. Die Zielgruppe Ihres Projekts sollten Menschen mit Behinderung oder Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sein.

 

Barrierefreiheit und Mobilität

AKtion Mensch möchte Barrieren abbauen – sichtbare Barrieren und Barrieren in den Köpfen –, damit jeder überall dabei sein kann. Deswegen werden unter anderem bauliche Maßnahmen, Gebärdensprachdolmetscher, barrierefreie Websites, Fahrzeuge und Aktionen in der Öffentlichkeit unterstützt.

Im Bereich Barrierefreiheit und Mobilität bietet die Aktion Mensch zwei Förderprogramme an. Die Programme sind individuell auf die unterschiedlichen Zielvorhaben Ihrer Projektidee abgestimmt und bieten verschiedene Förderangebote mit unterschiedlichen Konditionen. Die Zielgruppe Ihres Projekts sollten Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche oder Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sein.


Bildung und Persönlichkeitsstärkung

Maßnahmen zur Persönlichkeitsstärkung bieten beste Voraussetzungen für Inklusion. Jeder sollte die Chance haben, in seinen persönlichen Stärken und Fähigkeiten individuell gefördert zu werden. Wir möchten die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen, Erwachsenen mit und ohne Behinderung und Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten stärken, damit sie aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Deswegen fördern wir Bildungsprojekte, Dienste wie zum Beispiel Beratungsstellen und lokale Netzwerke.

Im Lebensbereich Bildung und Persönlichkeitsstärkung bietet die Aktion Mensch drei Förderprogramme an. Die Programme sind individuell auf die unterschiedlichen Zielvorhaben Ihrer Projektidee abgestimmt und bieten verschiedene Förderangebote mit unterschiedlichen Konditionen. Die Zielgruppe Ihres Projekts sollten Menschen mit Behinderung, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sein oder Kinder und Jugendliche sein.

Freizeit

Menschen mit und ohne Behinderung sollen sich überall in der Freizeit begegnen können – ob beim Sport oder bei kulturellen Veranstaltungen. Deswegen fördert Aktion Mensch inklusive Tanz-, Musik- und Theaterprojekte, Ferienreisen, Sportangebote und Netzwerke, die inklusive Angebote aufbauen möchten – für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung.

Innerhalb des Lebensbereich Freizeit bietet die Aktion Mensch zwei Förderprogramme an. Egal ob Sie eine kleinere Idee haben oder große Investitionen planen, in den Programmen finden Sie verschieden zugeschnittene Angebote mit unterschiedlichen Konditionen. Die Zielgruppe Ihres Vorhabens sollten Menschen mit Behinderung, Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten oder Kinder und Jugendliche sein.


Arbeit

Menschen mit und ohne Behinderung sollen auf Augenhöhe zusammenarbeiten und Menschen mit Behinderung den Weg ins Arbeitsleben erleichtern. Deswegen fördert die Aktion Mensch Projekte, die Wege auf den allgemeinen Arbeitsmarkt schaffen und Inklusion in den Betrieben fördern.

Im Lebensbereich Arbeit bietet die Aktion Mensch vier Förderprogramme an. Die Programme sind individuell auf die unterschiedlichen Zielvorhaben Ihrer Projektidee abgestimmt und bieten Ihnen verschiedene Förderangebote mit unterschiedlichen Konditionen. Die Zielgruppe Ihres Projekts sollten Menschen mit Behinderung oder Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten sein.


Weitere Förderangebote

Neben vielfältigen Angeboten in den Lebensbereichen Arbeit, Freizeit, Bildung, Wohnen und Barrierefreiheit bietet die Aktion Mensch zwei zusätzliche Fördermöglichkeiten an: Im Förderprogramm "Inklusion einfach machen" werden vor allem Projektpartner unterstützt, die wenig Eigenkapital mitbringen. Darüber hinaus unterstützt die Aktion Mensch im Programm "Basisstrukturen in Mittel-, Ost- und Südosteuropa" gemeinnützige Vereine, die Inklusion in Osteuropa voranbringen wollen.

Internet für alle
Die Aktion Mensch bringt Sie ins Internet: Mit dem neuen Aktions-Förderangebot „Internet für alle“ werden Investitionskosten und Bildungsangebote gefördert, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am digitalen Fortschritt ermöglichen. Noch bis zum 30. September 2021 kann Ihr Projekt mit 2 x 5.000 Euro ohne Eigenmittel gefördert werden.
Investitionen für Hardware, wie zum Beispiel Router, Computer, Tablets oder spezielle Ein- und Ausgabegeräte zur Herstellung sowie die Anschaffung von Software zur Herstellung von Barrierefreiheit. Ebenfalls gefördert werden Erstinstallation sowie Service-/Supportleistungen, die mit der Erstinstallation in Verbindung gebracht werden können.

Wofür kann Förderung beantragt werden?

  • Maximaler Zuschuss: 5.000 Euro
  • Laufzeit: bis zu 1 Jahr
  • bei Kosten bis zu 5.000 Euro keine Eigenmittel notwendig
  • in Kombination mit dem Modul Honorar-/Sachkosten maximal 10.000 € Zuschuss auf die förderfähigen Kosten

Basisstrukturen in Ost-, Mittel- und Südeuropa
In vielen Regionen Mittel-, Ost- und Südosteuropas ist die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung immer noch geprägt von persönlichen Diskriminierungen, von gesellschaftlicher Ausgrenzung und einer erschütternd rudimentären Betreuungsstruktur.
Mittlerweile gibt es immer mehr Initiativen von Angehörigen und anderen gemeinnützigen Organisationen, die sich vor Ort und in Zusammenarbeit mit deutschen Verbänden der Behindertenhilfe und -selbsthilfe für verbesserte Lebens- und Betreuungsbedingungen für Menschen mit Behinderung oder für Menschen in sozial besonders schwierigen Situationen einsetzen. Um die weitere Entwicklung und Festigung dieser notwendigen Basisstrukturen sicher zu stellen, ist eine finanzielle Unterstützung zum Beispiel für Beratung, Informationsvermittlung, Stärkung der Selbsthilfe und Fortbildung dringend notwendig.

Wofür können Zuschüsse beantragt werden?
Bezuschusst werden Projekte über einen Zeitraum von sechs bis zu 48 Monaten mit bis zu 90 Prozent der anerkennungsfähigen Gesamtkosten für Personal, Honorar, Fortbildung, Sachkosten, Reise-, Verpflegungs- und Unterbringungskosten, Versicherungsgebühren und Dolmetscher. Auch Investitionen können in begrenztem Umfange gefördert werden, soweit sie den erfolgreichen Aufbau von Selbsthilfestrukturen untermauern oder fördern. Personalkosten des deutschen Antragstellers sind nicht förderfähig. Der maximale Zuschuss beträgt 48.000 Euro. Um zunächst zu prüfen, ob eine angedachte Projektpartnerschaft möglich und erfolgversprechend ist, können bis zu 6.000 Euro im Rahmen einer Startinitiative bewilligt werden. Auch für projektnachbereitende Maßnahmen können bis zu 6.000 Euro beantragt werden.