Neues aus den Förderprogrammen der Aktion Mensch

Die Förderprogramme #1BarriereWeniger, Internet für alle und die Förderaktion 5. Mai sind angepasst worden.

Der Kerpunkt der Förderaktion 1BarriereWeniger ist, Barrieren im öffentlichen Raum abzubauen. Die 5.000 Euro können für die Umsetzung der technischen und baulichen Barrierefreiheit, für die digitale und mediale Barrierefreiheit genutzt werden oder um Informationen in Leichter Sprache hörbar und erlebbar zu machen. Der Antrag dazu wird vom Verein in Kooperation mit einem privaten Unternehmen oder einer öffentlich-rechtlichen Institution gestellt.

Bei der Förderaktion 5. Mai 2022 (Aktionszeitraum 23. April bis 08. Mai 2022) sollen die Anträge zukünftig direkt bei der Aktion Mensch eingereicht werden - nicht mehr über den Spitzenverband. Das Fokusthema der Förderaktion liegt 2022 auch auf der Barrierefreiheit - Umsetzung lokaler Aktionen vor Ort mit starkem Protestcharakter. Mögliche weitere Themen können das barrierefreie Bauen sein, Teilhabe ohne Barrieren sowie barrierefreie Kommunikation / Digitalisierung.

Das Förderprogramm Internet für alle wird bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Projekte können mit 2 x 5.000 Euro gefördert werden. Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

  • Anträge mit der Zielgruppe von Kindern und Jugendlichen sollen künftig nur in Kombination mit Bildungsangeboten gefördert werden, z.B. Erfüllung des Bildungsauftrags bei digitalen Themen und inklusive Angebote.
  • Die Zielgruppen sollen bei medienpädagogischen Bildungsangeboten eingebunden werden, z.B. bei Themen wie Cybermobbing, Sexting, und Erlernen digitaler Sprache.
  • Menschen mit Behinderungen erlernen beispielsweise ihre Endgeräte so zu bedienen, dass sie ihr Lebensumfeld einfacher gestalten können durch Einbindung von Smart-Living-Tools