Regionalkonferenz: Einfach reisen in MV

Wie können wir das selbstbestimmte und gemeinschaftliche Leben von Menschen mit und ohne Behinderungen ermöglichen? Auf der 3. Regionalkonferenz am 28. April 2020 in Rostock werden Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven zur Gestaltung des Themas "Einfach reisen" hinsichtlich eines inklusiven Sozialraums aufgezeigt und diskutiert.

Die InitiativeSozialraumInklusiv (ISI) widmet sich der Frage nach selbstbestimmter und gemeinschaftlicher Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderungen von 2019 bis 2021 auf insgesamt sechs Regionalkonferenzen zu unterschiedlichen Themen. Die Veranstaltungen beleuchten die Aufgaben und Handlungsfelder, die sich für eine inklusive Sozialraumgestaltung ergeben, und stärken den Mehrwert durch regionale Vernetzung.  ISI ist eine Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Die 3. Regionalkonferenz in Rostock wird gemeinsam von der Bundesfachstelle Barrierefreiheit, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern und dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. veranstaltet. Sie widmet sich dem Thema  Einfach reisen. Mit Fachleuten aus Bund, Ländern und Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis wollen wir das Thema beleuchten.

In Foren und Workshops werden Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven zur Gestaltung des Themas Einfach reisen hinsichtlich eines inklusiven Sozialraums aufgezeigt und diskutiert:

•Gute Beispiele: Einfach reisen in Mecklenburg-Vorpommern und Norddeutschland - ein Blick auf die Destinationsebene
•Strategie: Barrierefreie Erschließung eines touristischen Segments anhand des Beispiels Wassertourismus
•Denkfabrik: Wohin geht die Reise? Ein Realitätscheck

Bitte merken Sie sich schon heute den Termin der Veranstaltung vor:
Dienstag, der 28. April 2020 von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Radisson Blu Hotel in Rostock
Rückfragen bitte an: info@sozialraum-konferenz.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.inklusiver-sozialraum.de