Der Paritätische MV begrüßt vier neue Mitglieder

Wir begrüßen vier neue Mitglieder in unseren Reihen: Herzlich willkommen beim Paritätischen, Tageswerk gUG Neustrelitz, ASB Neubrandenburg gGmbH, Sterntaler e.V. Schwerin und den Verein zur Förderung des Großseglers Ueckermünde. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Zu den neuen Mitgliedsorganisationen unseres Dachverbandes Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern gehören:

Tageswerk gUG Neustrelitz

Das Freie Atelier Tageswerk in Neustrelitz ist eine Werkstatt für integrative, künstlerische und hauswirtschaftliche Arbeit für Menschen mit und ohne Hilfebedarf in geeigneter Tagesstruktur. Ihr Ziel ist es, künstlerische Erfahrungen mit heilerzieherischer Arbeit zu verbinden und Inklusion zu fördern. Auf diese Weise soll die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erleichtert und der Weg in die berufliche Integration geebnet werden.

Sterntaler e.V. Schwerin

Seit August 2016 gibt es den Verein Sterntaler als Kinder- Jugend- und Familienhilfe in Schwerin. Im Auftrag der Stadt kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Familien, die Erziehungsprobleme haben, unterstützen Alltag und Freizeit, fördern familiäre Bindungen und Rituale. Auch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge werden von ihnen betreut.

ASB Neubrandenburg gGmbH

Mit der Gründung der ASB Neubrandenburg gGmbH hat der ASB Regionalverband Neubrandenburg Mecklenburg Strelitz den Geschäftsbereich „Flüchtlingshilfe“ ausgegliedert. Die Arbeit im Bereich der Flüchtlingshilfe unseres langjährigen Mitglieds war von September 2015 an enorm gestiegen und wurde nun entsprechend neu strukturiert.

Verein zur Förderung des Großseglers Ueckermünde

Der Verein zur Förderung des Großseglers Ueckermünde betreibt das erste behinderten – und rollstuhlgerechte Großsegelschiff in Deutschland. Der Zweck des Vereins ist die Integration und Förderung von vornehmlich jüngeren Menschen mit Behinderung. Das 2007 fertig gestellte Schiff bietet Platz für insgesamt bis zu 14 Personen, davon bis zu vier Rollstuhlfahrer mit bordeigenen Rollstühlen. Seitdem ist die der Rollisegler von Mai bis Oktober auf den Boddengewässern und der Ostsee unterwegs. Auch Segelveranstaltungen wie die Hansesail in Rostock wurden schon besucht.