Fachforum 2018: „Für alle. Mit allen. Wege ebnen im Hilfesystem geschlechtsspezifische Gewalt.“

Wie können Frauenhäuser und Fachberatungsstellen gewaltbetroffenen Frauen in unterschiedlichsten Lebenssituationen gerecht werden? Diese Frage bewegt viele Frauenhäuser und Fachberatungsstellen. Frauenhauskoordinierung lädt ein zum Fachforum 2018 am 5. und 6. November in Berlin.

Frauenhäuser und Fachberatungsstellen sehen ihren gesellschaftlichen Auftrag darin, für alle hilfesuchenden Frauen Schutz vor Gewalt und Beratung zu gewährleisten: für junge wie alte Frauen, Frauen mit und ohne Kinder, Frauen ohne und mit sehr unterschiedlichen Behinderungen, Frauen mit verschiedenem sozialem Status, Frauen mit Fluchterfahrung, Frauen, die verschiedene Sprachen sprechen, Frauen mit unterschiedlicher sexueller Orientierung oder für Trans-Personen.

FHK möchte mit dem Fachforum Impulse zu Inklusion im Sinne einer umfassenden selbstbestimmten Teilhabe von Menschen an der Gesellschaft geben. Der Fokus liegt auf dem Unterstützungsbedarf der verschiedenen Zielgruppen. Ausschließende Strukturen und Abläufe sowie Handlungsbedarfe für die Weiterentwicklung der Arbeit werden beleuchtet und diskutiert.

Partizipation als Beteiligung der gewaltbetroffenen Frauen an Entscheidungsprozessen ist im Unterstützungssystem bisher wenig konzeptionell verankert und umgesetzt. Der zweite Tag stellt erste Erfahrungen im Unterstützungssystem sowie aus anderen Bereichen der sozialen Arbeit in den Mittelpunkt. Warum braucht es in Frauenhäusern und Fachberatungsstellen Partizipation? Welche guten Erfahrungen und Modelle können aufgegriffen werden?

Mit dem Fachforum lädt FHK Sie ein, mit Referent_innen, Mitarbeiter_innen aus der Fachpraxis und weiteren Interessierten bestehende Barrieren zu reflektieren, zu diskutieren und gemeinsam Ideen zu entwickeln.

Das Forum findet statt am 5. und 6. November 2018 in der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin

Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier