Bewerbungsstart: Ich kann was!-Ausschreibung 2022 – Kompetenzen für die digitale Welt!

Mit der bundesweiten Initiative  „Ich kann was!" unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Bereich medialer und digitaler Kompetenzförderung. Bewerbungsfrist ist der 30. Juni.

Ziel ist es, insbesondere jungen Menschen aus benachteiligtem Umfeld Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, selbstbestimmt und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und die eigene Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Unter dem Motto „Kompetenzen für die digitale Welt" werden verstärkt Vorhaben unterstützt, die einen kreativen und zugleich reflektierten Umgang mit Medien und der digitalen Welt fördern. Kinder und Jugendliche sollen so handlungsorientiert die souveräne Anwendung digitaler Werkzeuge erlernen. Das Alter der Kinder und Jugendlichen in den geförderten Projekten liegt zwischen zehn und 16 Jahren.

Förderhöhe einzelner Projekte in Höhe von bis zu 10.000 Euro
Jährlich stellt die Stiftung rund 600.000 Euro bereit. Einzelne Projekte unterstützt sie mit bis zu 10.000 Euro. Neben der Förderung offener Angebote für Kinder- und Jugendliche, finanziert die Telekom-Stiftung auch übergreifende Veränderungen in Einrichtungen, um geeignete Rahmenbedingungen für medienpädagogisches Arbeiten zu schaffen. Dies betrifft beispielsweise die technische Grundausstattung oder auch finanzielle Unterstützung für Fortbildungen.

Bewerbungsfrist 30. Juni 2022
Zurzeit läuft die diesjährige „Ich kann was!"-Ausschreibungsphase. Bis zum 30. Juni 2022 können Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit ihren Förderantrag über das  Online-Antragsportal einreichen. Eine unabhängige Expertenjury wählt Mitte September die Vorhaben aus. 

 

Für inhaltlichen Fragen rund um die Bewerbung wenden Sie sich bitte per E-Mail an: ich-kann-was@telekom-stiftung.de.

 

Ansprechpartnerin

Regina Schönowski
Kinder- und Jugendhilfe / Bildung
Tel.: 0385/59221-18
E-Mail schreiben