Kuratorium Deutsche Altershilfe

Wilhelmine-Lübke-Stiftung e.V.

Aufgabe des Kuratoriums Deutsche Altershilfe ist die Initiierung und Förderung neuer Wege in der Altenhilfe. Hierzu stehen Mittel der Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) zur Verfügung.

Die Förderung erfolgt durch zweckgebundene Zuschüsse für die  nachfolgend aufgeführten
Förderbereiche:
 
Berufsbegleitende  Qualifizierung  von  hauptamtlichen  und  Qualifizierung  von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Altenhilfe 

  • Hospitation in Einrichtungen mit innovativen Wohn- und Betreuungskonzepten
  • Spezielle Qualifizierung im Hinblick auf Schwerpunktbereiche

Starthilfen  für  die  Einrichtung  von  innovativen  Angeboten  für  Menschen  mit besonderem Hilfebedarf in ihrer normalen Wohnumgebung

  • Umsetzung von Projekten des bürgerschaftlichen Engagements im Quartier und zum Aufbau von Nachbarschaften / Nachbarschaftshilfen
  • Wohnberatungsstellen für ältere Menschen
  • Etablierung ambulant betreuter Wohngruppen

Unterstützung von Einrichtungen zur Entwicklung innovativer Konzepte und
Implementierung in die Praxis

  • Konzeptentwicklung und kleinere Modellvorhaben für Träger von Diensten und Einrichtungen
  • Quartiersentwicklungskonzepte / Sozialraumanalyse
  • Fachliche Begleitung von innovativen Ansätzen

Exkursionen und Besichtigungen 

  • Exkursionen und Besichtigungen von innovativen Einrichtungen, Initiativen, Projekten sowie Angebote und die Möglichkeit zur Selbsterfahrung für Altenpflegeschüler/innen und ehrenamtlich Engagierte
  • Ressourcenbildung in der Altenhilfe

Die Förderrichtlinie vom 1. Januar 2011 sowie die Fördermittel-Anträge finden Sie unter www.kda.de/foerdermittel

Die Anträge sind im Original beim Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern einzureichen.