Leistungen für Einsatzstellen beim Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sind ein Angebot des Paritätischen Mecklenburg-Vorpommern an paritätische Mitgliedsorganisationen und freiwillig Engagierte. Wir verstehen uns als Vermittler und Dienstleister in der Durchführung der beiden Freiwilligendienstformate, insbesondere aber als Bindeglied zwischen Einsatzstellen und Freiwilligen.

Als Partner stehen wir mit unseren über 20-jährigen Erfahrungen im Bereich der Freiwilligendienste gern zur Verfügung. In diesem Rahmen übernehmen wir wichtige Begleitungs- und Steuerungsprozesse, wie z.B.:

Begleitung und Beratung von Einsatzstellen

Im Rahmen der Beratung und Begleitung umfasst unsere Dienstleistung folgende Angebote:

  • feste Ansprechpersonen für organisatorische und verwaltungstechnische Fragen
  • Beratung bei der Anerkennung als Einsatzstelle oder der Einrichtung von Einsatzplätzen
  • Begleitung und Beratung in Konfliktsituationen
  • Schaffung von Austausch- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Anleiter

Vorauswahl und Vermittlung von Freiwilligen

Wir übernehmen die Vorauswahl und Vermittlung von Freiwilligen:

  • Ansprache und Werbung von Interessierten durch Öffentlichkeitsarbeit und Aufbereitung von Informationsmaterialien
  • Durchführung von Informations- und Kennenlerngesprächen
  • Vermittlung von geeigneten Freiwilligen in die Einsatzstelle

Begleitung und Bildung der Freiwilligen

Wir gewährleisten die im Freiwilligendienst gesetzlich geforderten Bildungsanforderungen für die Freiwilligen:

  • Organisation, Durchführung und Nachbereitung von Bildungsseminaren auf der Grundlage zielgruppengerechter pädagogischer Konzepte sowie unter beachtung der gesetzlichen Anforderungen
  • Durchgängige (sozial-)pädagogische Begleitung der Freiwilligen während des gesamten Einsatzes

Verwaltungsaufgaben

Wir bieten Beratung und Abwicklung von Verwaltungsprozessen:

  • Teilweise Übernahme arbeits- und vertragsrechtlicher Abläufe
  • Unterstützung bei der Anerkennung als Einsatzstelle
  • Informationen zu gesetzlichen Rahmenbedingungen
  • Einwerben und Abrechnen von Fördermitteln für Freiwilligendienste und Steuerung von Kontingenten und finanziellen Budgets